Erst hinterfragen, dann kaufen

Oft verfallen wir dem ersten Impuls und kaufen uns teure Staubfänger für die Wohnung – meist ein oder zwei mal genutzt und dann in die Ecke gestellt oder im Keller eingemottet.

Eine Handvoll Fragen helfen dir, den ersten Impuls zu hinterfragen und eine sinnlose “Investition” zu vermeiden.

1. Ist die Anschaffung lebensnotwendig?

Etwas überzogen? Ganz im Gegenteil. Alle Lebensnotwendigen Anschaffungen steigen hier schon aus. Nahrung oder neuer Fernseher? Die Antwort ist einfach.

2. Wie oft werde ich das Produkt nutzen?

Stelle die Frage nach der Häufigkeit der Nutzung. Meist reden wir uns eine Anschaffung schön und vergessen eine reale Einschätzung des Nutzens.

3. Wie lange muss ich arbeiten um mir die Anschaffung leisten zu können?

Geld ist Zeit. Wenn du in einer regulären Erwerbstätigkeit stehst, kannst du deinen Stundenlohn errechnen und dir die Frage stellen, ob du wirklich zwei Monate für einen neuen Fernseher arbeiten willst.

4. Wie lange werde ich Spaß an meiner Anschaffung haben?

Die Frage ist garnicht so einfach zu beantworten, aber einen Versuch ist es wert.

5. Warum möchte ich diese Anschaffung tätigen?

Möchtest du dir was gönnen, dich belohnen oder es einfach nur besitzen?? Frage dich nach dem eigentlichen Zweck deiner Anschaffung. Einen realen Zweck.